Lehrkräfte

 

Constanza Pelechá Vela

Constanza ist in Barcelona geboren. Nach ihrem Studium der Geisteswissenschaften an der Universität Pompeu Fabra in Barcelona kam sie 1998 mit einem Stipendium nach Deutschland. 2001 absolvierte sie ihre Tanzausbildung als Diplom-Bühnentänzerin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Parallel zu ihrer tänzerischen und tanzpädagogischen Tätigkeit studierte sie Übersetzung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Nach ihrem Diplomabschluss im Jahre 2007 hat sie mehrere literarische Werke ins Spanische übersetzt. 2011 gründet sie das Tanzstudio Constanza und arbeitet als Leiterin und Lehrerin in ihrer Tanzschule. Darüber hinaus ist sie als Choreographin und Tänzerin mit ihren Soloarbeiten aktiv: „Ansichten von Frau N.“ (2014, in Zusammenarbeit mit Judith Stafford), „Walden“ (2016) und „La Atlántida“ (2018).

Ricardo Pereira

Ricardo Pereira kommt aus Brasilien. Er studierte Sport an der Universität in Uberlândia und Tanz in Curitiba. Dort war er mehrere Jahre Ballettänzer am staatlichen Theater Guaíra und Lehrer für Körperausdruck und -bewußtsein an der Theaterschule Cena Hum. Seit 1998 hatte er zahlreiche Engagements als Tänzer in Europa: u.a. bei der Companhia de Dança de Lisboa (Portugal), der Tanzgruppe Cataracts (Österreich), dem Tanzfestival Wiltz (Luxemburg), der Oper Frankfurt, dem Staatstheater Mainz, beim Freien Tanztheater Frankfurt und Resitdance, Köln. Er arbeitete u.a. mit den Choreographen Bernhard Baumgarten, Rui Horta, Thomas McManus, Marie Luise Thiele und Silke Zimmermann. Seit zwölf Jahren unterrichtet er Kindertanz und Ballett in Frankfurt und Bad Homburg.

Arsinoë- Charmion Lorey

Arsinoë- Charmion Lorey startete ihren tänzerischen Werdegang im Alter von 8 Jahren. 2011 schloss Arsinoë- Charmion ihre klassische Ballettausbildung nach der Waganowa- Methode am Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt unter der Leitung von Olga Aleksandrova ab. Seitdem trainiert sie weiter, nimmt an verschiedenen Tanz- Workshops teil, um ihr Tanzspektrum zu erweitern und um sich als Tänzerin weiter zu entwickeln. Besondere Freude bereitet ihr der Tanzunterricht mit Kindern, da dieser positiv prägend für deren körperliche sowie persönliche Entwicklung sein kann. Zur Zeit unterrichtet sie klassisches Kinder- Ballett und Video- Clip- Dance für Kinder und Jugendliche. Trotz des jungen Alters ist sie eine disziplinierte Tanzlehrerin, die viel Wert auf Technik, Haltung und Ausdruck legt.

Ana Clara Montenegro

Ana Clara Montenegro ist in Brasilien geboren. Schon in ihren jungen Jahren wurde sie in klassischem und modernem Tanz ausgebildet und bekam 2013 das advanced diploma von der Royal Dance Academy. Ana hat bei der Ballett-Company Ballare Cia Dança (Belém), bei der zeitgenössischen Cia Paradoxo (Saõ Paulo) und bei dem performance-Kollektiv 16 Mulheres e ½ (Saõ Paulo) getanzt. Zurzeit arbeitet Ana als Tanzpädagogin, als freelance-Tänzerin und als Choreographin von eigenen Solo-Projekten. Darüber hinaus studiert sie den Masterstudiengang „Choreographie und Performance“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ihr Unterrichtstil sowohl im klassischen als auch im zeitgenössischen Tanz erzielt die Entfaltung des Körpers in einer natürlichen, ausdrucksfördernden Weise. .